Skip to main content

LED Grow Lampen
Led Grow Lampen Einsatz

Diese Test- und Vergleichseite beleuchtet die fortschrittliche LED Grow Lampe und LED Pflanzenlampen für Homegrow. Hier findest Du Produktvergleiche, Test- und Erfahrungsberichte von LED Gärtnern. Hier geht es übrigens zum besten LED Grow Lampen Vergleich.

Neue Produkte und solche, die in den letzten beiden Jahren auf den Markt erschienen sind, werden hier unter die Lupe genommen. Teilweise testen wir die Lampen unter realen Bedingungen und schreiben über unsere Tests oder Erfahrungen. Weiter haben wir die Produkte der besten LED Panel Hersteller verglichen und alle wichtigen Informationen strukturiert und in Vergleichstabellen dargestellt.

Wer also eine LED Grow Lampe kaufen möchte, wird hier bei der Entscheidungsfindung unterstützt und sicher zum günstigsten Preis fündig.

Suchst du Ersatz für eine Natriumdampflampe (NDL)? Dann kannst du auf LED-Grow-Lampe.com die besten LED Pflanzenlampen für deine Bedürfnisse finden. Wir haben uns vorgenommen, Licht in das dunkle Angebot der LED Grow Lampen zu bringen. Mit unserem LED Grow Lampen Vergleich ermöglichen wir einen transparenten Überblick der Leistungen der verschiedenen Hersteller und dessen Angebot. Zudem vergleichen wir automatisiert, aktuelle Preise von Amazon und eBay der einzelnen Produkte, die in Deutschland und Österreich erhältlich sind.

Um es vorweg zu nehmen: Wer sich bereits über den Anbau mit einer LED Pflanzenlampe beschäftigt hat und wie wir davon überzeugt ist, dass dies die beste Technologie im Anbau jeglicher Botanik ist, der sollte nicht weiter zögern und direkt zum LED Grow wechseln. LED Lampen sind sowohl für Einsteiger, also auch Profigärtner bestens geeignet.

Finde die perfekte LED Grow Lampe

LED Leistung
Lichtspektrum
302500

Im Artikel findest du die alle Fakten zu LED Pflanzenlampen und wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen zur aktuellen LED Grow Technik. Erfahre hier die Vorteile einer LED Grow Lampe und die Nachteile von herkömmlichen Natrium- (NDL) oder Metallhallogen-Dampflampen (MH).

Folgenden Inhalt findest du auf LED-Grow-Lampe.com:

Folgenden Inhalt findest du auf LED-Grow-Lampe.com:

LED vs NDL – das Ergebnis von Test- & Erfahrungsberichten

LED Grow Lampen sind langfristig günstiger und liefern höhere Erträge bei geringeren Stromkosten

Warum sind LED Grow Lampen besser als Natriumdamplampen?

Was sagt der PAR-Wert aus?

Was sagt LUX und Lumen über eine Lampe aus?

Lichtwellen: Das menschliche Auge und was Pflanzen zum wachsen benötigen

Im Vergleich das Lichtspektrum von Tageslicht

Das Lichtspektrum einer klassischen NDL/Natriumdampflampe

Wann wurde Cannabis in den USA legalisiert?

NDL vs LED – welche Technik ist besser?

Niello LED Panel „Made in China“ vs. Sylvania NDL „Made in Germany“

LED Technik setzt sich für den Massenmarkt durch und China produziert billig

Welche Technik steckt in den neuesten LED Grow Lampen?

Wie funktionieren Leuchtdioden?

Mit LEDs den Stromverbrauch um bis zu 90% reduzieren

Richtige Kühlung und Lüftung für eine LED Grow Lampe

Stromversorgung – LED Pflanzenlampen benötigen kein Vorschaltgerät

Die Vorteile einer LED Grow Lampe gegenüber Natriumdampflampen (NDL)

Laufende Kosten sind in der langfristigen betrachtung günstiger

Anschaffungskosten einer LED Pflanzenlampe

Amortisationsrechnung durch Stromkostenersparnis 300 Watt LED vs. 400 Watt NDL

LED vs NDL: Anschaffungskosten und Stromverbrauch

Wachstumsphase und Photosynthese mit LED Pflanzenlampen

Vorteile für die Umwelt und Gesundheit

Zielgerichtetes Wachstums und Licht für die Blütephase

Weniger Hitzeentwicklung bringt gleich mehrere Vorteile

Wasser und Düngerersparnis durch weniger Hitze

Worauf sollte man beim Kauf einer LED Grow Lampe achten?

FAZIT

Auf Grund von mangelnden Informationen im Internet, sowie schlechte bis falsche Produktbeschreibungen der Hersteller, haben wir nach langer mühsamer Recherche, Led-Grow-Lampe.com ins Leben gerufen. Nach einigen LED Grow Lampen Tests, das Lesen von dutzenden Erfahrungs- und Testberichtenberichten, Grow-Reporte und anschließend selbst erlebt durchweg positiven LED Grow Erfahrungen, ist dieser Ratgeber das Resultat von mehr als zwei Jahren LED Grow Erfahrung. Der Mythos, das LED Grow nicht funktioniert oder viel zu teuer ist kann nun endgültig widerlegt werden.

Wir freuen uns, unseren Lesern die gesammelten Informationen und Erfahrungsberichte aus eigener Hand für alle Interessierten zur Verfügung stellen zu können. Weiter sammeln wir nun Growberichte zu den einzelnen LED Lampen auf den jeweiligen Produktdetailseiten

Wir sind nicht nur der Meinung, sondern wissen, dass sich das Blatt gewendet hat, wenn es um die Beantwortung der Frage geht: NDL oder LED?. Grow LEDs haben zu Unrecht einen schlechten Ruf in der „Indoor Grower Community“ und diesem Mythos wollen wir mit dieser Seite entgegenwirken.
Wenn du also gerade auf der Suche nach einer geeigneten LED Grow Lampe bist, lese weiter.

LED Grow Lampen wurden von vielen Hobbygärtnern und professionellen Züchtern in den letzten Jahren oft belächelt und in einschlägigen Foren, herrschen nach wie vor folgende Meinungen:

  • LED Pflanzenlampen können nicht mit den herkömmlichen Natriumdampflampen (NDL) oder Metalldampflampen (MDL) bei den Ernteerträgen mithalten.
  • Weiter sind die Anschaffungskosten zu hoch um eine positive Kosten-/Nutzen Rechnung aufzustellen.
  • Der einzig ersichtliche Vorteil läge in der Stromersparnis, aber durch die vergleichsweise höheren Anschaffungskosten, hinke auch dieses Argument.

Wir wollen klarstellen, wie es um die LED Grow Lampen steht und mit den teils richtigen Vorurteilen aufräumen. Wer also weiter mit Halbwissen in der Welt des Hobby- oder Profigärtners umtriebig sein möchte und andere vom Pflanzenanbau mit LED abhalten möchte, der liest hier nicht weiter und verpasst den technischen Fortschritt und dadurch höhere Ernteerträge bei langfristig sehr viel geringeren Kosten bei weniger Stress für Pflanze, Mensch und Umwelt.

LED vs NDL – das Ergebnis von Test- & Erfahrungsberichten

Spielstand LED vs NDS

Sowohl bei Technik, wie auch bei den Anschaffungskosten, hat sich vieles getan. Letztenendes haben die o.g. Argumente endlich ihre Gültigkeit verloren. Auf Led-grow-lampe.com erfährst Du, warum dies so ist und in Zukunft auch so bleiben wird. Die LED Grow Lampe geht als klarer Gewinner aus dem Spiel und erfreut sich über immer mehr beliebtheit und Einsatzmöglichkeiten.

LED Grow Lampen sind langfristig günstiger und liefern höhere Erträge bei geringeren Stromkosten

Warum? Seit dem die ersten LED Pflanzenlampen auf den Markt gekommen sind, wurden diese von Gärtnerei-Pionieren getestet, erforscht, verbessert und weiter getestet. Bis schließlich der Durchbruch im Jahr 2015 in den USA passierte und die Ernteergebnisse regelmäßig die, der NDL und MH-Dampflampen überstiegen.

Durchschnittliche Ernteerträge einer LED Grow Lampe mit 1g/Watt, weit über dem, was sich ein Hobbygärtner mit NDL- oder MH Pflanzenlampen vorstellen könnte.

Warum sind LED Grow Lampen besser als Natriumdamplampen?

Im wesentlichen sind es die PAR- und Lumen-Werte, die den Unterschied machen. Die Lumen, der Lichtstärkewert, den das menschliche Auge auch sehen kann, spielt für Pflanzen weit weniger eine Rolle als bisher geglaubt.

Pflanzen benötigen nämlich viel dringender die photosynthetische Strahlung, welche in PAR ausgedrückt wird, um richtig wachsen zu können. Das Lichtrezept einer Grow Lampe, ist im wesentlichen über den Ertrag der Ernte verantwortlich.

Was sagt der PAR-Wert aus?

PAR (engl. Photosynthetically Active Radiation, zu Deutsch: Photosynthetische Aktive Strahlung), ist der Wert, der mit dem genutzten Lichtspektrum der Sonnen vergleichbar ist und von Pflanzen und Lebewesen zur Photosynthese dringend benötigt wird. Auch wenn dieser für das Auge nicht sichtbar ist, kann dieser mit einem PAR-Meter gemessen werden.

Was sagt LUX und Lumen über eine Lampe aus?

Lumen bzw. LUX, die in Lumen gemessen werden, sind im Gegensatz zu PAR, der Messwert, der die Beleuchtungsstärke je Quadratmeter angibt. Die Lumen beschreiben die Helligkeit eines Lichtes, lassen dabei aber das Lichtspektrum außer acht. Der Fallstrick für denjenigen, der bei LED Grow Lampen nur nach hohen Lumen-Werten sucht und vergleicht, wird niemals ein geeignetes LED Pflanzenlicht finden und zu hoher wahrscheinlichkeit schlechte Erfahrungen machen.

Man kann also sagen, dass sehr helles Licht, zum Beispiel das von Leuchtstoffröhren, geringere PAR-Werte abgibt und somit die Pflanzen hellem, sehbaren Licht, als mit der weit aus wichtigeren, unsichtbaren photosynthetischen Strahlung versorgt. So kann eine Pflanze zwar überleben, aber nicht effektiv wachsen. Somit ist der einsatz von Natriumdampflampen (NDL), Energiesparlampen (ESL) oder Metalldampflampen (MH) beim Anbau von Pflanzen immer eine Verschwendung von Energie und Ressourcen. Im Prinzip: Umweltverschmutzung!

Hier ein Beispiel der Strahlung, die der Mensch sehen kann (Human-Eye) und welche eine Pflanze zur Photosynthese (Plant response) benötigt.

PAR wird hier in Wellenlängen in relation zum Lichtspektrum gemessen und in einer Skala angegeben von 100% angegeben.

Lichtwellen: Das menschliche Auge und was Pflanzen zum wachsen benötigen

LED Wellenlänge PAR vs. menschliche Auge (LUX)

Es ist deutlich zu sehen, dass genau dort, wo eine Pflanze optimal mit der Strahlung arbeiten kann das menschliche Auge kein Licht sehen kann.

Im Vergleich das Lichtspektrum von Tageslicht

PAR Werte von Sonnenlicht

Wer sich einmal ausführlich über die Unterscheide von PAR und LUX informiert hat, dem wird aufgefallen sein, dass die Informationen und Bekanntheit der Lumen, in Bezug auf Messung und Optimierung von Lichtstärke, nahezu nur auf die Lichtausbeute im sichtbaren bereich fundiert. Im Gegenzug aber relativ wenig über die künstliche photosynthetische Lichterzeugung bekannt ist, denn dafür waren ja immer die hochleistungs NDL Lampen bereits vorhanden, die quasi das Sonnenlicht ersetzen sollten.

Das Lichtspektrum einer klassischen NDL/Natriumdampflampe

NDL Lichtspektrum PAR

Die meiste Energie wird bei einer NDL dafür verschwendet, damit sich die Lampe „anfühlt“ als würde die Sonne scheinen. Dies ist natürlich irreführend, wenn man dies mit dem Tageslicht und auch der für Pflanzen viel wichtigeren Wellenlängenbereiche vergleicht.

Mangelnden Informationen über Licht, PAR und Lumen

Dies ist natürlich kein guter Vergleich um diesen Sachverhalt fundamental zu unterlegen, dennoch hat es für hierzulande bestehendes Wissen, einiges an Aussagekraft. Denn auch der Markt für Pflanzenlampen, ist wesentlich kleiner, als der Markt der Leuchtmittelindustrie für Endverbraucher und Industrie.

Wenn wir nun die englische Wikipediaversion der beiden genannten Artikel miteinander vergleichen, sind diese quasi pari. Vom Informationsumfang, wie auch von der Anzahl der Worte und Quellenangaben. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die LED Grow Lampen Evolution, durch die Legalisierung von Cannabis, aus den USA herbeigeführt wurde.

Wann wurde Cannabis in den USA legalisiert?

Am 1. Januar 2014 wurde Cannabis zum ersten mal, auch zum Verkauf von Freizeitkonusm legalisiert!

Dies führte in den USA dazu, dass der Anbau von Cannabis rasant kommerzialisiert und natürlich auch optimiert wurde. Dadurch ist die LED Grow Lampe nun tatsächlich beim Cannabisanbau im professionellen Betrieb gelandet. Eine ganze Reihe von Züchtern, industriellen Herstellern oder nun auch Kleingärtner, profitieren bereits von diesem Techniktrend und günstigen Preisen.

NDL vs LED – welche Technik ist besser?

Im folgenden Youtube Video einer legalen medizinischen Cannabis Plantage, ist die neuste LED Technik im Einsatz. Für ihre Zwecke testet und vergleicht der Gärtner die Ernteergebnisse von Natriumdampflampen (NDL) und LED Lampen. Die Resultate sind erstaunlich und die LED Grow Lampe geht eindeutig als Sieger hervor.

Im Video ist die Rede von HPS Lampen. HPS ist die NDL im englischen und steht für High Pressure Sodium (Hochdruck Natrium).

In einem weiteren Video werden die Ernteergebnisse nach Trocknung der Pflanzen präsentiert.

Die LEDs lagen bei diesen ersten Anbauversuch, bei erreichten Gramm pro Watt, mit durchschnittlich 1,3g pro LED-Watt. Weit vor den NDL Lampen mit 0,7g pro Watt.

Das bedeutet 90% mehr Ertrag, bei knapp 34% weniger Stromkosten. Zu Beachten ist, dass eine 1200 Watt LED keine 1200 Watt Strom verbraucht, sondern wie hier im Video nur 660 Watt.

Die Amerikaner sind hier technisch weiter als Deutschland, dies liegt natürlich an der Legalisierung und den Anbau von Cannabis.

Im Video kann man deutlich sehen, dass hier statt Lumen, PAR eine weitaus größere Rolle spielen. Hier gewinnt die LED Lampe und kann so auch die deutlich höheren Erträge bei geringeren Kosten generieren.

Niello LED Panel „Made in China“ vs. Sylvania NDL „Made in Germany“

LED vs NDL mit einer billigen LED Lampe, die ein gutes Lichtspektrum ausweist und für einen Grow gut geeignet ist.

12
400 Watt NDL Grow Set Vergleichsprodukt niello-600w-led
Modell 400 Watt NDL Grow-SetNiello 600 Watt LED
Bewertung
Stromverbrauch400 Watt250 Watt
PAR PPFD 30cm700 umol m²/s1150 umol m²/s
PAR PPFD 45cm400 umol m²/s784 umol m²/s
PPFD-Effizienz

0,85 umol/watt

1,54 umol/Watt

Beleuchtungsfläche1 m²1 m²
Lebensdauer5.000100.000
LxBxHk.a.cm41,1 x 26,7 x 6,5cm
Anzahl LED1 NDL120
Verbaute LEDskeine5 Watt Bridgelux/Epiled
Wachstumsleistung400 Watt360 Watt
Blüteleistung400 Watt240 Watt
Lumen55000 lm12000 lm
Dimmbar
Reflektor
Besonderheit
  • geräuschlos, keine Kühlung notwendig
  • altbewährte Technik
  • erzeugt genügend Wärme im Winter
  • Anbauwissen vorhanden, keine Überraschungen
  • günstige Anschaffungskosten
  • hoher Stromverbrauch
  • hohe Hitzeentwicklung
  • Ineffizienter PPFD/Watt Output
  • Gramm/Watt Verhältnis ineffizient
  • Lebensdauer mit max. 5000 Std. sehr gering (zwei Leuchtmittel)
  • Brandgefahr, elektrischer Anschluss nötig
Herstellergarantie1 Jahr Garantie / 24 Monate Gewärhleistung3 Jahre Garantie & 60 Tage Geld-zurück-Garantie
Preis

108,38 €

inkl. 19 % MwSt.

ab 169,00 €

inkl. 19 % MwSt.
AUSVERKAUFT*ZUM ANGEBOT*

LED Technik setzt sich für den Massenmarkt durch und China produziert billig

Der Trend zeichnet sich ab und bald werden auch hierzulande Gewächshäuser in ultraviolettem und nicht mehr in „Sonnenlichtfarbe“ leuchten. Denn, die Anschaffungskosten sinken durch Massenherstellung in China immens. Bald wird jedem klar sein, dass die Vorteile von LEDs, nicht nur an der Stromersparnis zu messen sind.

Die Investition in eine LED Grow Lampe amortisiert sich eben auch durch höhere Erträge, längere Lebensdauer und viele weitere Vorteile, für Pflanzen, Umwelt und Geldbeutel. Dazu weiter unten im Text mehr informationen, aber nun zur eigentlichen Technik die nämlich schon viel länger im Einsatz ist, als sich die meisten dies vorstellen können.

LED Grow Technik ist längst im professionellen Einsatz. In den Niederlanden bereits seit mehr als 10 Jahren!

Die niederländische Firma Philips, hatte als interne Richtlinie ein Verkaufsverbot von LED Pflanzenlampen für Cannabiszüchter oder diese, die Produkte an solche weiterverkaufen. Philips hatte sich jedoch selbst nicht an diese interne Richtlinie gehalten und lieferte seit mehr als 10 Jahren LED Technik an Marihuana Züchter und Händler aus dem Untergrund. Dies ist ein eindeutiger Beweis dafür, dass dem Durchbruch der LED Grow Lampe nichts im Wege steht. Weitere Informationen zu den Machenschaften von Philips hier im Artikel auf Spiegel Online nachzulesen.

Welche Technik steckt in den neuesten LED Grow Lampen?

Wie funktionieren Leuchtdioden?

 

LED Grow Technik

Quelle: Wikipedia

LEDs, in dt. Licht-emittierende Dioden.

Die Leuchtdioden sind vom Aufbau ähnlich wie Dioden aus der Elektronik, eine Anode(+) und Kathode(-) liegen übereinander und lassen den Strom nur in eine Richtung fließen.

Die zwischen beiden liegenden Sperrschicht besteht bei LEDs aus Halbleitermaterial, welche letztlich für die Elektrolumineszenz, also die Herstellung von Licht durch elektrische Entladung verantwortlich ist. Beim Durchfluss des Stroms durch die Halbleiterkristalle, wird letztlich der Strom verbraucht während das Licht erzeugt wird. Die Sperrschicht ist im Prinzip mit dem Glühdraht einer Glühbirne zu vergleichen.

LED Kristalle

Quelle: Wikipedia

Durch die Verwendung von verschiedenen Kristallen aus Halbleitermaterialien, die im Periodensystem in den Hauptgruppen 3-5 gelistet sind, können verschiedenen Farben erzeugt werden. Durch die Verwendung von Phosphor entsteht zum Beispiel sehr einfach ultraviolettes (UV) Licht. Die Herstellung von LEDs in den gewünschten Farben und Farbtönen hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt und Forscher aus Japan und USA haben in langwierigen Prozeduren, die Herstellung von blauen LEDs durch die Verwendung von Galliumnitrid-Kristalle weiterentwickelt. Im Jahr 2014 erhielten die Physiker einen Nobelpreis für die Erfindung von verbesserten blauen Leuchtdioden und sorgen hiermit für eine billigere Herstellung und Verbreitung von blauen LEDs. Hier der Artikel, der hierzu auf Heise erschienen ist.

Um aus der LED Technik nun eine LED Grow Lampe herstellen zu können, finden Leuchtdioden von unterschiedlichen Farben in den Pflanzenlampen Anwendung um das photo synthetische Farbspektrum der für Pflanzenwachstum nachbilden zu können.

Die Hersteller von Grow Lampen verwenden unterschiedliche Leuchtdioden von meist europäischen oder amerikanischen Produzenten. Die Panele werden dann oft in China zusammengesetzt um die Produktionskosten weitestgehend gering zu halten. Da China längst kein Produktionsstandort von schlechter Qualität ist, gibt es durchaus gute Produkte und sehr faire Preise.

Im Internet sind die besten LED Lampen bei Amazon und eBay zu finden. Um einen schnellen Überblick über die LED-Pflanzenlichter zu erhalten, nutze unsere Vergleichstabelle und du erhältst sofort passende Produkte für deine Bedürfnisse angezeigt.

Hersteller wie Platinum LED, Growking, MarsHydro oder ViparSpectra greifen alle auf bekannte Markenhersteller aus dem Leuchtmittelbereich wie BridgeLux, Creed, Osram, Philips oder Epistar zurück und lassen daraus die Led Panel günstig in China fertigen.

Da sich der Trend mittlerweile bis in die EU vortgesetzt hat, gibt es auch hierzulande oder in Österreich Hersteller die auf Qualität und längere Lebensdauer setzen. SANlight mit den ersten passiv gekühlten Lampen oder Bioledex werden als Made in Austria oder Made in Germany vertrieben.

Mit LEDs den Stromverbrauch um bis zu 90% reduzieren

Hersteller von LED Grow Lampen proklamieren Stromersparnisse von bis zu 90%. Aufgrund von eigenen Erfahrungen sind es jedoch um die 60%-70% die realistisch gespart werden können.

Wenn man sich die Herstellerangaben der LED Panels ansieht, entdeckt man oft, dass es bei LED Pflanzenlampen mehrere Wattangaben gibt. Zunächst geben die Hersteller die Wattangaben der LED Chips an und wieviele dergleichen verbaut sind. Ist ein LED Chip mit 3 Watt, 50 mal im Panel verbaut, ergibt sich daraus eine maximale 150 Watt Leistungsaufnahme. Diese Wattzahl gibt aber lediglich an wie viel Strom unter Laborbedingungen, bei -180 Grad Celsius aufgenommen werden können. Auch wenn die Wattangaben technisch richtig sind, entsprechen diese nicht dem Leistungswert. Sondern dieser Wert muss abermals unter realen Bedingungen gemessen werden, denn welche Pflanze wächst bei -180 Grad Celsius?

Andere Hersteller geben in ihren Produktbeschreibungen die Wattzahl der zu ersetzenden NDL Lampe an. Es ist also äußerst verwirrend und macht die Suche nach einer geeigneten LED Lampe frustrierend und zeitaufwändig. Wir haben demnach die NDL Watt und LED Watt separiert. Der Stromverbrauch wird gesondert ausgewiesen, da dies ein wichtiger Vergleichswert ist, der entscheidenden Einfluss auf die wichtigen PAR-Werte hat.

Richtige Kühlung und Lüftung für eine LED Grow Lampe

LEDs funktionieren am besten bei kalten Temperaturen. Die angegebenen LED Wattzahlen wurden von den Herstellern, wie schon erwähnt unter Laborbedingungen bei -180° Celsius getestet. Hier wird lediglich geprüft, ob eine 3W Led auch 3 Watt Leistung aufnehmen kann, nicht jedoch die PAR oder Lumenwerte. Da bei diesen Temperaturen, natürlich keine Pflanze wachsen kann, unterscheidet sich sowohl die Leistung als auch der Stromverbrauch im täglich betrieb immens. Die Stromverbrauchswerte der jeweiligen LED-Panelen in unseren Produkttests, sind die jeweiligen Herstellerangaben, die unter realen Bedingungen gemessen wurden und können so für einen realistischen Vergleich herangezogen werden.

LED Aluminium KühlelementDamit die hochleistungs LEDs nicht zu heiß werden und so an Leistung verlieren, ist es enorm wichtig, dass die Grow Panels gut gekühlt werden. Dies passiert meistens durch ein passives Kühlelement welches Aluminum Prozessorenkühlern gleich kommt und direkt auf der Platine angebracht ist um die Wärme nach oben abzuführen. Zudem kommt bei den meisten LED-Grow-Lampen ein aktives Kühlelement in Form von PC-Lüftern zum Einsatz. Die auf der Oberseite angebrachten Lüfter, helfen den Abluftstrom zu verstärken und sorgen für bessere Kühlung und bessere Leistung des gesamten Panels.

Nur durch richtige Kühlung der LEDs ist es möglich die Leistung der Leuchtdioden mit den jeweiligen PAR-Werten zu erzielen. Ein Ausfall des Abluftsystems, kann die Leistung stark einschränken und wirkt sich auch auf die Lebensdauer und Stromverbrauch der LEDs aus.

Es gibt bereits systeme die lediglich mit passiver Kühlung ausgestattet sind und dadurch völlig geräuschlos arbeiten. Diese LED Grow Lampen sind bisher, leider ausschließlich im höheren Preissegment zu finden.LED Grow Lampe

Durch die doppelte Kühlung können LED Grow Lampen bei durchschnittlich 35 Grad optimal für Pflanze und Technik betrieben werden. Mit einem Abstand von ca. 30 Zentimetern zur Pflanzenspitze entsteht ein verbessertes Anbauklima von durchschnittlich 28 Grad und sorgt dabei für viele weitere Vorteile, die nur unter Einsatz von LED Licht entstehen kann.

Stromversorgung – LED Pflanzenlampen benötigen kein Vorschaltgerät

In einem LED Hochleistungs Grow Panel sind bereits alle Geräte verbaut, die es benötigt um die Lampe im Pflanzenraum betreiben zu können. Man spart also die Kosten für Vorschaltgeräte, Reflektoren oder weitere Kühlungsmaßnahmen. Der reine Preisvergleich zu den klassischen NDL lampen kann daher nur im Betrieb verglichen werden. Ein weiterer bequemer Vorteil ist es, dass alle auf LED-Grow-Lampe.com verglichenen LED Panel Plug & Play Lösungen sind und kein Elektroniker für das Anschließen des Vorschaltgeräts vonnöten ist. Dies ist auch ein Sicherheitsaspekt, der für die den Indooranbau mit LED spricht. 

Die Vorteile einer LED Grow Lampe gegenüber Natriumdampflampen (NDL)

Laufende Kosten sind in der langfristigen betrachtung günstiger

LED Lampen benötigen keine Wartung oder Pflege und haben eine Lebensdauer die zehnmal höher ist als vergleichbar, leistungsstarke Pflanzlampen wie Natriumdampflampen (NDL) oder Metallhalogendampflampen (MH). Zudem benötigen die besten LED Grow Lampen bis zu 70% weniger Strom bei gleichen Wachstums- und Ernteergebnissen.

LED Lampen können wartungsfrei sechs Monate ununterbrochen 24/7 unter Volllast betrieben werden, ohne dabei an Lichtleistung oder photosynthetischer Energie zu verlieren. NDL Lampen verlieren bereits nach 2000 Stunden Betriebszeit ein Teil ihrer photosynthetischen Leistung und sollten deswegen nach dieser Zeit ersetzt werden um gleichbleibende Ergebnisse erzielen zu können.

Anschaffungskosten einer LED Pflanzenlampe

Auch wenn die einmaligen Anschaffungskosten auf dem ersten Blick höher erscheinen, relativieren sich diese Kosten schnell. Für den Betrieb von LEDs wird kein schweres und ofmalst teures Vorschaltgerät benötigt da diese bereits in den Grow Panels verbaut ist. LED Grow Lampen werden mit einfachen Kaltgerätestecker (wie PC-Netzteil), direkt an der Steckdose angeschlossen.

Die Lampen werden bereits mit einem integrierten Netzteil und entsprechender Lampenkühlung bzw. Lüftung ausgeliefert und können per Plug&Play, ohne weitere Verkabelung und Elektroinstallation betrieben werden.

Die Kosten für einen Reflektor entfallen ebenfalls, denn die meisten LED Grow Lampen haben diesen bereits integriert. Weiter ist das Licht im 90° Winkel ausgerichtet, wodurch die Lichtleistung direkt auf die Pflanzen gerichtet werden kann. Auch dieses Argument spricht für die Anschaffung einer LED Pflanzenlampe. In unserem Vergleich weisen wir aus, ob ein Panel integrierte Reflektoren hat, oder eben nicht.

Amortisationsrechnung durch Stromkostenersparnis 300 Watt LED vs. 400 Watt NDL

Wer den Text bis hierhin gelesen hat, sollte nun verstehen, dass die reinen Wattangaben von NDL vs. LED nicht direkt gegenübergestellt werden kann. Das gewählte LED Panel für das folgende Berechnungsbeipiel, besitzt optimale PAR Werte. Die beim Abstand von 45cm zur Pflanze eine Projektionsfläche von 1,35m x 1,15m beleuchtet.

Im Vergleich steht ein sehr günstiges 400 Watt NDL Set welches eine 400 Watt Wachstums- und 400 Watt NDL für die Blüte beinhaltet. Reflektor und Vorschaltgerät sind im Preis von knapp 120€ beinhaltet. Zudem haben wir uns für diesen Vergleich, für ein 300 LED-Watt Panel des US Herstellers PlatinumGrowLights aus der Advanced Platinum Series entschieden. Die Produkte von kurz, „PremiumLED“ gehören zu den Leistungsfähigsten am Markt und sind keinesfalls mit Billigprodukten aus China vergleichbar.

Hier steht also ein Premiumprodukt einem vergleichbar billigem NDL Produkt gegenüber. In der folgenden Tabelle siehst du, wie sich die Kosten, ausschließlich über Stromkosten amortisieren. Wann sich der Einsatz einer LED Pflanzenlampe lohnt, kannst du in folgender Tabelle sehr einfach ablesen.

LED vs NDL: Anschaffungskosten und Stromverbrauch

Hier im Vergleich Platinum LED gegen NDL Komplettset

LED vs NDLLED 300 Watt Panel – VollspektrumNDL 400 Watt inkl. Vorschaltgerät + Reflektor
Anschaffungskosten395€120€
Stromverbrauch180 Watt400 Watt
kWh pro Monat
(12 Std. pro Tag x 30,5 Tage)
65,88 KWH146,40 KWH
Stromkosten pro Monat16,47€53,07€
Betriebsdauer pro Monat (30,5 Tage)366 Stunden366 Stunden
LED Kostenersparnis je Monat

36,60 Euro

LED Mehrkosten im Anschaffungsbeispiel

275 Euro

Amortisation nach Stromersparnis

7,5 Monate (229 Tage)

Wachstumsphase und Photosynthese mit LED Pflanzenlampen

Pflanzen benötigen zur Chlorophyllproduktion keine Pausen. Solange die Pflanze im richtigen Licht und Klima steht, wächst die Pflanze ununterbrochen und benötigt keine Ruhephase. Demnach können Pflanzen in der Wachstumsphase 24 Stunden pro Tag ununterbrochen beleuchtet werden. Hierdurch kann der Wachstumszyklus um bis zu 1/3 (33%) verkürzt werden.

LED Pflanzenlampen können auch alleine oder im Mix mit NDL Licht betrieben werden. Pflanzen ist es dabei egal, ob sich die Lichtquelle während des Tages von Tageslicht zu LED oder NDL ändert. Somit können LED Grow Lampen den Tag verlängern und z.b. in den Wintermonaten eingesetzt werden um fehlende Tageslichtstunden zu ersetzen.

Vorteile für die Umwelt und Gesundheit

Ein wechsel zu LED Grow Lampen spart in allererster Linie Energie. Durch den geringeren Strombedarf ist es auch einfacher die LED Lichtquellen mit selbsterzeugter, erneuerbaren Energien durch Photovoltaik oder Windkraft zu betreiben. Dies wird es in Zukunft einfacher machen, Gewächshäuser die nicht am Stromnetz angeschlossen sind, mit LED Lampen kosteneffizient zu betreiben.

Bei der Herstellung von LEDs wird weit weniger Strom verbraucht als bei herkömmlichen Glühlampen. Zudem werden bei der Herstellung von Energiesparlampen (ESL) giftige Stoffe für Mensch und Umwelt verwendet. Diese vergiften also schon bei der Herstellung die Umwelt. Sollte eine Energiesparlampe zerbrechen, sind die betroffenen Pflanzen vergiftet und auch Menschen gefährden ihre Gesundheit, wenn sie mit den Mitteln aus Leuchtstoffröhren in Kontakt kommen oder noch schlimmer, diese einatmen.

Zielgerichtetes Wachstums und Licht für die Blütephase

Herkömmliche Vollspektrum MH/NDL Pflanzenlichter produzieren überwiegend Lichtwellen, die zwar für das menschliche Auge schön und wichtig sind, aber die Pflanze kann diese nicht in Wachstum verwerten. Eine LED Pflanzenlampe hingegen, ist ausschließlich für Pflanzenwachstum entwickelt und nicht für das menschliche Auge.

Hohe LUX Werte und Kelvin werden zum sehen benötigt und helfen nur dem Betrachter. Dieser Unterschied macht einen LED Grow vielleicht weniger schön, dafür umso effizienter.

Weniger Hitzeentwicklung bringt gleich mehrere Vorteile

LED Pflanzenlicht ist warm aber nicht heiß. Natriumdampflampen können Pflanzen regelrecht verbrennen und dadurch nachhaltig schädigen. Dieses Risiko beim Anbau unter LED-Licht existiert quasi nicht. Während Metallhalogen- oder Natriumdampf-Lampen von mehreren hundert bis zu über 1000°C an der Oberfläche heiß werden können, haben LED Lampen eine Abstrahltemperatur von etwa 35-40° Celsius, im Durchschnitt – Körpertemperatur.

Durch das Fernbleiben von hohen, schwer kontrollierbaren Temperaturen, spart man sich zudem die Kosten für weitere kühlsysteme wie Cooltubes oder Reflektoren mit integrierten Abluftsystem.

Wasser und Düngerersparnis durch weniger Hitze

Es wird weniger Wasser beim Einsatz von LED Grow Lampen benötig, da weniger Verdunstung in der Erde und in der Pflanze selbst entsteht. Pflanzen unter LED Pflanzenlicht müssen seltener gegossen werden und können so längere Zeiträume mit kleineren Wasserreserven auskommen.

Durch die LED Technik und die bessere Photosynthese der Pflanzen, genügen 30% der Düngemittel im Vergleich zu NDL, MH Lampen. Durch die niedrigere Temperatur verdunstet das Düngemittel nicht mit dem Wasser und die Pflanze kann die Dünger über den Boden entspannter aufnehmen. Sogenannte Dünger-Shocks bleiben aus. Wer unter LED Anbaut, muss jedoch vorsichtig mit Dünger umgehen und kann nicht die gleichen Mengen wie unter NDL nutzen.

Worauf sollte man beim Kauf einer LED Grow Lampe achten?

Vorweg: Billige LED Pflanzenlichter unter 50 Euro, eignen sich nicht für einen Grow, der einen positiven Ernteertrag zum Ziel haben soll. Diese LED Grow Lampen produzieren leider nicht genügend PAR-Strahlung bei gleichzeitig ungeeignetem Lichtspektrum und sind für ambitionierte Vorhaben nicht zu gebrauchen.

Folgende Punkte sollten unbedingt beachtet werden:

  1. PAR Lichtspektrum ist wichtiger als Helligkeit (Lumen). Die UV und IR Strahlen (blaues und rotes LED Licht) müssen annähernd dieselben Frequenzen wie Sonnenlicht aufweisen. Dies wird durch PAR, photosynthetisch aktive Strahlung gemessen und ist einer der wichtigsten Anhaltspunkte im LED/NDL Vergleich.
  2. LED Qualität und Anzahl an Watt. Die LED Watt Leistung sagt erstmal nichts über den Stromverbrauch aus. Diese Angaben können aus den Herstellerangaben entnommen werden. Die LED Wattangaben der Hersteller stellen lediglich einen Anhaltspunkt der zu ersetzenden NDL/MH Lampe dar und sind von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich zu interpretieren. In unserem Test haben wir LED Watt Stromverbrauch/Leistungsaufnahme mit den zu ersetzenden NDL lampen dargestellt. 
  3. Anbaufläche des LED-Panels bei einem Abstand zur Pflanze zwischen 30 und 50 cm bestimmen die Grundfläche. Hierbei sind die PAR-Werte umol/m2/s beim jeweiligen Abstand zur Pflanze zu beachten. Auch hier geben die Hersteller unterschiedliche Testwerte an. Wir geben hier genaue angaben zur PAR Leistung bei 30cm und 45cm Abstand zur Lampe an. Dies ist auch der optimale Abstand beim Anbau in einem Growzelt.
  4. Das Lichtspektrum sagt aus, wozu eine Lampe verwendet werden kann. Vollspektrum LEDs können für Wachstum- und Blütephase gleichzeitig verwendet werden, haben aber keinen Schalter bzw. Dimmer um das Lichtspektrum der Pflanzenphase anzupassen. Es gibt LED Pflanzenlampen die ausschließlich zum Wachstum eingesetzt werden können. Optimal ist die Möglichkeit vom Zu- und Abschalten der verschiedenen Lichtspektrum. Hier kann zusätzlich Strom in der Wachstumsphase gespart werden. Pflanzen wachsen allerdings auch unter Vollpsektrumlicht sehr gut und daher ist dies nicht zwingend Notwendig aber ein schönes Extra welches bei 24 Stunden beleuchtung während der Wachstumsphase gerne zum Einsatz kommt.

FAZIT

Durch den Einsatz von modernen LED Grow Lampen ergeben sich neben der Stromkostenersparnis viele weitere Vorteile, die bisherige Pflanzenlampen in den Schatten stellen.

Durch die mittlerweile, perfekt auf PAR-Werte optimierten Leuchtdioden, sind die LED Pflanzenlampen nicht nur effizienter, sondern sorgen gleichzeitig auch für bessere Licht- und Klimaverhältnisse im Anbaubereich.

Hierdurch können NDL-Pflanzenlampen mittlerweile sehr günstig, mehr als ersetzt werden. Eine Amortisation der höheren Anschaffungskosten wird wie in unserem Berechnungsbeispiel nach durchschnittlich 7,5 Monaten erreicht, bei vergleichsweise billigeren LED Panel sogar noch schneller.

Wer also eine Natriumdampflampe oder Metallhalogenlampe mit einer LED Pflanzenlampe ersetzten möchte, der ist auf LED-Grow-Lampe.com genau richtig. Wir haben die aktuellen LED Grow Panel miteinander vergleichbar gemacht und durch den folgenden Filter kannst Du optimalen Ersatz, für eine MH oder NDL finden.

In unserer Vergleichstabelle erhältst zu die beste Kaufhilfe um Deine Natriumdampflampe mit einer LED Grow Lampe zu ersetzen. Wir haben uns die Mühe gemacht, sämtliche auffindbaren Werte zu sammeln, zu strukturieren und selbst zu testen.

Viel Spaß und Erfolg bei deinem LED Grow!

Jetzt den perfekten NDL Ersatz finden!

Lichtspektrum
302500
05

 

 

Weitere Quellenangaben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Photosynthetisch_aktive_Strahlung

https://de.wikipedia.org/wiki/Lumen_(Einheit)

http://www.photonikforschung.de/forschungsfelder/beleuchtungled/wie-funktioniert-eine-led/

Bilder:


Kommentare


kk 18. Juli 2018 um 17:42

hallo,
bei normalen hanfpflanzen. wie stelle ich das zb. bei einer viparspectra ein?
bei wachstum, veggie und bloom-oder nur veggie?
ab dem beginn der blüte, veggie und bloom-oder nur bloom?
danke

Antworten

LED-Grower 30. Juli 2018 um 8:25

Hierzu habe ich bereits Tipps auf der Herstellerseite zu ViparSpectra geschreiben.

Antworten

Flowfinder 21. August 2018 um 11:58

Hast du Erfahrungen mit den Holland Pro LED Lampen.
Hört sich auf der Herstellerseite gut an…auch die PAR Werte sind klasse beim sehr geringen Preis.
Leider findet man keine Testberichte, etc.
Kannst du etwas dazu sagen.

Antworten

LED-Grower 21. August 2018 um 13:43

Erfahrungen habe ich keine mit den Holland Pro LEDs. Aber soweit ich das auf dem ersten Blick beurteilen kann, werden die 10 Watt Epistar & 10w Bridgelux „Doppelchips“ sicherlich nicht effizienter sein als die 5w oder 3w Chips der gleichen Hersteller. (im Prinzip ein veraltetes Konzept ala 2015)
Die Produktbeschreibung beinhaltet zudem Aussagen wie: „2808 μmol (Photosynthetisch aktives Licht das von der Pflanze umgesetzt werden kann)“ Hierunter wird dir jede Pflanze wegbrennen, über 1500 umol kann keine Pflanze verarbeiten.
Die Lampe sollte jedenfalls bei 40cm Abstand hängen, damit du deine Pflanzen nicht opferst.
Bei 40cm werden vom Hersteller 981umol bei 380 Watt Leistungsaufnahme gemessen. Somit würde ich die Lampen in der Effizienz bei einer Mars Hydro 720w oder ViparSpectra 600w oder Meizhi 900w einordnen.
Weiter sind keine Linsen auf den „doppel Leds“ verbaut. Das macht die Lampe eher billig. Die überproportional verbauten 3000K warmweiß-Linsen werden das nicht wieder gut machen können.

Der SUNIMITATOR von Holland Pro ist jedoch ein interessantes Produkt. Den würde ich gerne mal testen, ist aber aktuell ausverkauft.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *